Sprachcafé im Pappelweg

Sprachcafé im Pappelweg

Ein neues Kapitel beginnt mit dem Stadtteiladen SUWI und dem Start des Sprachcafés für viele Teilnehmerinnen. Am Dienstag versammelte sich erstmals eine Gruppe engagierter Frauen, um gemeinsam in die Welt des Sprachenlernens einzutauchen. Mitten in lebhaften Gesprächen erweiterten die Teilnehmerinnen ihren Wortschatz um zahlreiche neue Begriffe, wobei alltäglich gesprochenes Deutsch und typische Redewendungen im Fokus standen. Statt trockener Theorie steht hier die praktische Anwendung und Erweiterung bereits erlernter Sprachkenntnisse im Vordergrund.

Der Stadtteilladen begleitet die Teilnehmerinnen in diesem Projekt auf ihrem Weg und bietet einen Treffpunkt für Bildung, Austausch und Gemeinschaft.

Austausch-Treffen für Lernpaten im Salawo

Austausch-Treffen für Lernpaten im Salawo

Im Rahmen von Lernpatenschaften engagieren sich seit einigen Jahren Ehrenamtliche für gleiche Bildungschancen von Mädchen und Jungen mit Zuwanderungsgeschichte im Salawo. Das Salawo ist eine Einrichtung des AWO Kreisverbandes Salzgitter-Wolfenbüttel e. V. Viele der Lernpatenschaften bestehen schon mehrere Jahre. Dabei gibt es einige Herausforderungen zu meistern. Häufig hilft hier der Austausch mit anderen Ehrenamtlichen, die ähnliche Erlebnisse gemacht haben. Aus diesem Grund finden regelmäßig Treffen mit allen Lernpatinnen und Lernpaten im Salawo statt. Der letzte Austauschabend wurde kürzlich organisiert. Dabei wurden auch fünfzehn neue Lernpaten begrüßt. Insbesondere für sie war der Austausch mit den Lernpaten, die schon länger im Projekt mitwirken, von Vorteil. Die Ehrenamtlichen konnten dabei auch von eigenen Erfahrungen berichten und Fragen stellen.
Neben einem weiteren Austausch-Treffen soll im laufenden Projektjahr auch ein gemeinsamer Ausflug von Lernpaten und Lernkindern stattfinden.
Da das Projekt, das seit vier Jahren besteht, noch keine finanzielle Unterstützung hat, würde sich das Salawo über Spenden freuen. Für weitere Informationen kann gern per Mail salawo@awo-sz-wf.de oder telefonisch 05331.9846333 zur Einrichtung Kontakt aufgenommen werden.

Salawo wünschte Besucherinnen und Besuchern ein frohes Ramadanfest

Salawo wünschte Besucherinnen und Besuchern ein frohes Ramadanfest

Anlässlich des diesjährigen dreitägigen Ramadanfestes wurden vom Team des Salawo kleine Tüten mit Süßigkeiten für die Besucherinnen und Besucher gepackt und verteilt. Das Ramadanfest, auch Zuckerfest genannt, wird am Ende der Fastenzeit des Ramadans gefeiert. Da viele Personen, die in den Salawo-Bürgertreff, einer Einrichtung des AWO Kreisverbands Salzgitter-Wolfenbüttel e. V., kommen, Ramadan feiern, wurde ihrem Fest im Jahr besonders gedacht.

Der Ramadan hat dieses Jahr am 10. März begonnen und endet am Abend des 9. April mit dem Ramadanfest. Das Ramadanfest ist eines der höchsten religiösen Feste im Islam, bei dem das Fasten beendet und mit Verwandten bei gutem Essen gefeiert wird. Für Kinder gibt es Geschenke und Süßigkeiten. Wenn man jemandem ein schönes Ramadanfest wünschen möchte, sagt man „Eid Mubarak“, was so viel wie „einen gesegneten Ramadan“ bedeutet.

Fastenbrechen im AWiSTA

Fastenbrechen im AWiSTA

Wir befinden uns mitten im Fastenmonat Ramadan. Um abends gemeinsam das Fasten zu brechen, hat das Stadtteilzentrum AWiSTA des AWO Kreisverbands Salzgitter-Wolfenbüttel e.V. in Kooperation mit dem niedersächsischen Integrationsrat am vergangenen Samstag eingeladen. Der Einladung sind zahlreiche Freund:Innen des AWiSTA und des niedersächsischen Integrationsrats gefolgt.
Das Team des AWiSTA, allen voran Gülcan Dia, bereiteten die Veranstaltung vor, dekorierten die Räumlichkeiten liebevoll und empfingen die Gäste in familiärer Atmosphäre. Unter den Gästen befanden sich unter anderem der Oberbürgermeister Herr Klingebiel, der die Veranstaltung mit einer Rede eröffnete und Herr Dr. Härdrich, Dezernent für Bildung, Soziales und Integration.

Özcan Irkan, Vorsitzender des niedersächsischen Integrationsrats richtete noch einen kurzen Impulsvortrag, in dem er die Tradition des Ramadans erläuterte an das Publikum. Dann wurde zum Fastenbrechen gerufen.

Das Beisammensein und anregende Unterhaltungen wurde noch bis in die Nacht sehr genossen.

Fastenbrechen für Frauen im Salawo

Fastenbrechen für Frauen im Salawo

Anlässlich des diesjährigen Weltfrauentages organisierte das Team des Salawo-Bürgertreffs, eine Einrichtung des AWO Kreisverbands Salzgitter-Wolfenbüttel e. V., ein gemeinsames Fastenbrechen-Fest für Frauen.

Muslimische Frauen hatten dafür schon Wochen zuvor eine spezielle Ramadan-Dekoration im Salawo gebastelt und ein reichhaltiges Buffet für die eingeladenen Gäste. Samah Swidan und Sumaya Alabed, Mitarbeiterinnen des Salawo, begrüßten gemeinsam mit Einrichtungsleitung Natalie Weidner, die Gäste und informierten über die heilige Zeit des Ramadans und den Vorgang des Fastenbrechens. Gläubige Muslime verzichten im Ramadan einen Monat lang auf Essen, Trinken, Rauchen und vieles weitere mehr. Es geht in dem Monat vor allem um Enthaltsamkeit in vielen Bereichen, ähnlich wie bei der Fastenzeit vor Ostern bei gläubigen Christinnen und Christen. Musliminnen und Muslime dürfen nach Sonnenuntergang und vor Sonnenaufgang im Ramadan ihr Fasten unterbrechen. Nach einem Gebet wurde allen Gästen Wasser und eine Dattel gereicht und das Fasten gemeinsam unterbrochen. Anschließend wurde das liebevoll zubereitete Buffet eröffnet. Bei gutem Essen und netten Gesprächen, ließen die Frauen den Abend ausklingen.

Der Ramadan hat dieses Jahr am 10. März begonnen und endet am Abend des 9. April. Im Anschluss findet drei Tage lang das Ramadanfest, auch Zuckerfest genannt, statt. Die Fastenzeit mit dem anschließenden Ramadanfest ist eines der höchsten religiösen Feste im Islam. Daher wird sich zu Beginn der Ramadanzeit „Ramadan Kareem“ und zum anschließenden dreitägigem Fest „Eid Mubarak“ gewünscht.

Frauen bereiteten sich gemeinsam auf Ostern und Ramadan im Salawo vor

Frauen bereiteten sich gemeinsam auf Ostern und Ramadan im Salawo vor

Ende Februar trafen sich christliche und muslimische Frauen zu einem gemeinsamen Basteltag im Salawo, einer Einrichtung des AWO Kreisverbands Salzgitter-Wolfenbüttel e. V. Da sowohl Ostern als auch Ramadan dieses Jahr in den Monat März fallen, bot sich eine gute Gelegenheit, um gemeinsam Dekoration für die Feiertage herzustellen. Dabei wurde sich gegenseitig über die Traditionen zu den Festen ausgetauscht. So wurden zum einen glitzernde Ramadan-Laternen und zum anderen bunte Osteranhänger und Kränze angefertigt. Alle Teilnehmerinnen hatten sehr viel Freude daran aus den bunten Materialien Basteleien zu fertigen. Der Ramadan beginnt am 10. März und endet am 9. April mit dem Ramadanfest. Die Osterzeit beginnt mit dem Gründonnerstag am 28.03.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner