Vortrag zu Drogen und Sucht im Salawo

Vortrag zu Drogen und Sucht im Salawo

An einem Samstagvormittag fand im Januar für französischsprechende Eltern aus afrikanischen Ländern ein Aufklärungsseminar über das Thema „Sucht und Drogen“ im Salawo statt. Das Salawo ist eine Einrichtung des AWO Kreisverbands Salzgitter-Wolfenbüttel e. V.
Lucie Tche Yapi, Mediatorin des Ethnomedizinischen Zentrums E. V. in Hannover, vermittelte Eltern Grundkenntnisse über Sucht, Sucht-Beratungsstellen, Therapiemöglichkeiten und vieles weitere mehr. Insbesondere für die Prävention von Drogenkonsum sensibilisierte sie die Eltern. Am Ende stand Frau Yapi noch für die Fragen der Mütter und Väter zur Verfügung. Viele der Zuhörer:innen haben noch kleine Kinder und möchten ihren Kindern eine gute Zukunft in Deutschland bieten. Aus diesem Grund waren sie sehr daran interessiert, auf Warnsignale zu achten, wenn ihr Kind in Kontakt mit Drogen kommen sollte. Weitere Termine im Salawo zu diesem Thema sollen in der Jahresmitte folgen.

Weihnachtsmarkt im AWiRA

Weihnachtsmarkt im AWiRA

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause aller Weihnachtsfeiern und Märkte war das Verlangen nach einer weihnachtlichen Veranstaltung bei Besucher:innen und Beschäftigten groß. Es gab viele Köstlichkeiten wie Glühwein oder Eierpunsch, Bratwürste, Waffeln und und und …

Zwischendurch wurde gedichtet, gesungen und der beliebte Praktikant las eine Geschichte über eine Oma vor, die ihrem Enkel, auch ohne zu googeln, Neues über Weihnachten erzählen konnte.

Das war eine schöne Einstimmung auf das Fest!

3. Sommerfest für Jung und Alt im AwirA

3. Sommerfest für Jung und Alt im AwirA

Das Wetter mutete schon etwas herbstlich an, aber trotzdem machte allen das Minigolf-Spielen großen Spaß.

Aus dem Verleihbestand der Stadt Salzgiter wurde die Minigolf-Anlage gebracht. Toll wieviel Kinder und SeniorInnen aus der Nachbarschaft dazu kamen. Erstaulich war, wie ruhig und konzentriert die Kinder miteinander gespielt haben. Und als wir gegen 16:00 Uhr aufhören wollten, haben viele Kinder ganz selbstverständlich mit aufgeräumt. Schön, wenn so eine angenehme Atmosphäre entsteht.

Der nächste Spieletag mit groß und Klein soll im November, dann im AwiSTA stattfinden.

 

Es geht los mit dem Kitabau in WF

Es geht los mit dem Kitabau in WF

Was musste nicht alles gutachterlich untersucht werden – Lärm, Chemieunfälle, Bahnverkehr, Überschwemmungen, Schadstoffe … aber irgendwann war das endlich erledigt und die Baugenehmigung für unsere Kita Klangkinder am Bahnhof war da. Gleich hat Fa. Schumacher losgelegt. Zunächst sind die Erdarbeiten dran, dann wird die Bodenplatte gegossen. Das Gebäude wird aus Holz errichtet und ist wegen der künftig zu erwartenden Temperaturen erstmals nicht nach Süden, sondern nach Norden ausgerichtet. Natürlich wird neben der nachhaltigen Holzbauweise auch (wie schon bei der Kita Okerknirpse) Fotovoltaik und Wärmepumpe zu Einsatz kommen, so dass nicht nur eigener Strom erzeugt wird, sondern das Gebäude auch bei der Heizung unabhängig von Gaslieferungen ist. Geplant ist die Fertigstellung zum Sommer 2023, das hängt aber natürlich vom verfügbaren Material ab.
In der Kita soll es drei Krippen- und zwei Kindergartengruppen geben. Dafür brauchen wir eine Menge Fachkräfte. Wer Lust hat, in der neuen Kita zu arbeiten, kann sich schon jetzt vormerken lassen. Schicken Sie eine Mail an info@awo-sz-wf.de oder rufen Sie 05341/177511 an.
Anmeldungen für Kinder nehmen wir voraussichtlich ab Anfang 2023 an.

Zwei Wochen Summerschool im AWiSTA- Abschlussveranstaltung für Eltern und Kinder am Freitag, 29.07.2022

Zwei Wochen Summerschool im AWiSTA- Abschlussveranstaltung für Eltern und Kinder am Freitag, 29.07.2022

Es waren zwei Wochen, vollgepackt mit Lernen, Spaß und ganz viel Emotionen- nicht nur bei den Kindern, sondern vor allem auch bei den Erwachsenen.

Die Gesprächsrunde am Morgen für die Großen, in der auch einmal Platz war für Tränen, Erinnerungen und Sehnsucht nach der Heimat, verbunden mit der  Angst wie es weiter geht, hat gezeigt wie wichtig es ist, auch diesen Gefühlen einen Raum zu geben.

Am Freitag jedoch standen die Kinder im Mittelpunkt. Stolz präsentierten sie ihren Eltern, was sie während der Summerschool gelernt haben und begeisterten das Publikum mit einer kleinen Hip-Hop-Choreographie. Nach einer Stärkung am internationalen Mitbringbuffet mussten die Kids die Erwachsenen nicht lange bitten, mit ihnen gemeinsam zu tanzen und so die erste Summerschool in Salzgitter fröhlich ausklingen zu lassen.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner