AWO Aktionswoche im AWiSTA

AWO Aktionswoche im AWiSTA

Im Rahmen der diesjährigen AWO-Aktionswoche hat das AWiSTA mit Familien aus unterschiedlichen Herkunftsländern ein Friedensbanner kreiert. Dieses Symbol der Solidarität für alle Länder der Erde, in denen Kriege geführt werden, hängt nun gut sichtbar im Begegnungsbereich der Einrichtung.

Eltern, wie auch Kinder haben damit ein gut sichtbares Zeichen für Frieden und Zusammenhalt gesetzt.

Besonders viel Spaß hatten die Kinder beim Malen ihrer Landesflagge, sowie, die dargestellte Erde symbolisch mit ihren Handabdrücken zum friedlichen Zusammenleben zu bewegen.

Geschäftsstelle Wolfenbüttel zieht um

Geschäftsstelle Wolfenbüttel zieht um

Am 21.6. zieht die Geschäftsstelle Wolfenbüttel des AWO – Kreisverbands um. Deswegen ist die Erreichbarkeit der Geschätsstelle und der SChuldnerberatung in der Woche vom 20.-25.6.22 mehr oder weniger eingeschränkt. Wir hoffen, dass Telefone und Internet schnell wieder funktionieren. In dringenden Fällen können Sie sich gern an unsere Geschäftsstelle in Salzgitter wenden. Sie erreichen unser Büro SZ unter 05341/43601 bzw. info@awo-sz-wf.de.

Die neue Adresse

Ab 22.6.22 finden Sie uns in der Dr.-Heinrich-Jasper-Straße 27. Unser Büro ist über der Apotheke, der Eingang in der Glockengasse. Alle Telefonnummern und Mailadressen bleiben bestehen.

Zweiter Familientreff für Ukrainische Familien

Zweiter Familientreff für Ukrainische Familien

Viel Spaß für Groß und Klein auf dem Abenteuerspielplatz am Fredenberg 😍
„Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?“

Nach diesem Motto erkundet der Familientreff des AWiSTA alle 14 Tage die nähere Umgebung.  Insbesondere für ukrainische Familien, die vor dem Krieg zu uns geflüchtet sind, ist dieses Angebot gedacht. Finanziell unterstützt wird es vom Hilfsfonds Salzgitter.

Andere Familien kennen lernen, die neue Umgebung erkunden,  Netzwerke knüpfen oder auch einfach „nur“ Spaß miteinander haben…. für ein paar Stunden mit den Kindern eine unbeschwerte Zeit verbringen und in dieser Zeit die Gräueltaten in der Heimat vergessen und neue Kraft tanken…. all das bietet der Familientreff den teilnehmenden Eltern und ihren Kindern.

Am letzten Samstag zogen dann auch ukrainische Frauen aus den Sprachkursen zusammen mit Müttern aus dem Rucksack- und ElternTalkprojekt, mit dem im AWiSTA vollgepackten Bollerwagen,  los, um den Spielplatz mit Leben zu erfüllen und es sich bei herrlichem Wetter gut gehen zu lassen 🌞😎

Der nächste Familientreff findet am Samstag, 25.06.22 statt. Nähere Informationen gibt es über die mehrsprachige AWiSTA Hotline:
05341- 9027713

Frühjahrsputz von Café Clara und Salawo in der Grundstraße

Frühjahrsputz von Café Clara und Salawo in der Grundstraße

Vor einigen Tagen fand zum wiederholten Male der bundesweite Tag der Nachbarn statt. Dazu organisierten die Einrichtungen Café Clara vom Lukas-Werk Suchthilfe und Salawo-Bürgertreff vom AWO Kreisverband Salzgitter-Wolfenbüttel eine kleine Aktion. Da sich beide Einrichtungen in unmittelbarer Nähe zur Grundstraße in der Auguststadt befinden, wurde spontan betschlossen, die dortigen Blumenkübel zu entkrauten und Wildblumensamen auszusäen. Hamit Aras und Yassir Moughir vom Salawo-Bürgertreff und Sophia Lesemann sowie Volker Altenschmidt vom Café Clara verbrachten den Vormittag am Tag des Nachbarn damit, die Grundstraße im alten Glanz erstrahlen zu lassen. Natalie Weidner, Einrichtungsleitung des Salawo, hatte die Wildblumensamen durch Spenden organisiert. Gemeinsam freute man sich über die gepflegte Grundstraße.

Salawo organisierte Austauschabend für Lernpat:innen

Salawo organisierte Austauschabend für Lernpat:innen

Vor kurzem fand im Salawo-Bürgertreff, einer Einrichtung des AWO Kreisverbands Salzgitter-Wolfenbüttel e. V., der erste Austauschabend für Lernpat:innen statt. Der Austauschabend sollte bereits im Dezember in Form einer Weihnachtsfeier stattfinden, musste aber kurzfristig aufgrund der Pandemie abgesagt werden.
Heike Hohrenk, die das Pat:innenprojekt koordiniert und Natalie Weidner, Einrichtungsleitung des Salawo, begrüßten die anwesenden Teilnehmenden und bedankten sich nochmal herzlich für das Engagement. Die Lernpat:innen erzählten von ihren Erfahrungen in der Begleitung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Die meisten haben bereits über mehrere Monate eine Lernpatenschaft und berichteten, dass sie inzwischen auch darüber hinaus tätig sind. Sie besuchen Sportvereine, um die Kinder dort anzudocken oder besuchen gemeinsam mit der Familie des Kindes Freizeiteinrichtungen. Die Lernpat:innen erfuhren im Austausch von den gegenseitigen Herausforderungen bei ihrem Engagement und wie vielfältig die Patenschaften gestaltet werden. Derzeit gibt es 17 Kinder, die von Lernpat:innen betreut werden. Sie kommen aus 8 unterschiedlichen Ländern, mit den unterschiedlichsten Bildungsvoraussetzungen und vielfältigen familiären Hintergründen.
Nach einer ausgiebigen Vorstellungsrunde gab es bei Fingerfood die Möglichkeit eines Austausches zwischen den Pat:innen und den Projektleiter:innen. In Zukunft wird es alle drei Monate ein solches Treffen geben. Im Juni wird zudem ein Dankeschön-Ausflug für die Lernpat:innen mit ihren Lernkindern zum Alpakadorf in Braunschweig organisiert veranstaltet.
Nähere Informationen über das Lernpat:innenprojekt können im Salawo unter 05331.9846333 oder per Mail unter salawo@awo-sz-wf.de erfragt werden.

Die Kita Wanneweg wird grüner!

Die Kita Wanneweg wird grüner!

Gespannt und voller Vorfreude erwarteten die Kinder und die Mitarbeitenden der AWO Kita- Wanneweg den Gartenbaufachbetrieb „Glatter grüne Gartenvielfalt“ aus Wolfenbüttel. Mit einer kostenlosen Pflanzaktion verschönert sie das vorher karge Außengelände der Kita. Sebastian Glatter, Geschäftsführer der Firma, ist überzeugt, dass Kinder frühzeitig an die Liebe zur Natur und den Pflanzen herangeführt werden sollten und musste deshalb nicht lange überlegen, als die Bitte um Unterstützung aus der Kita an ihn herangetragen wurde. Er stellt alle Pflanzen und die Umsetzung des Projekts durch seine Mitarbeiter kostenlos zur Verfügung. „Die Grünbepflanzung, die Obstbäume und insbesondere ein Kräuterbeet bereichern unseren Kita-Alltag sehr“, freut sich Kita-Leiterin Catalin Cromberg und bedankt sich herzlich für das besonders anerkennenswerte Engagement und die gelungene Aktion. Jetzt gilt es, die neuen Pflanzen zu hegen und zu pflegen. Eine Aufgabe, die sicher allen Kindern der Kita viel Freude machen wird.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner