Klangkinder – ein neuer Kindergarten im Zentrum der Stadt Wolfenbüttel

Klangkinder – ein neuer Kindergarten im Zentrum der Stadt Wolfenbüttel

Direkt am Verkehrsknotenpunkt Bahnhof errichtet die Carl Schumacher Unternehmensgruppe eine neue Kindertagesstätte. Betrieben wird das Haus mit Plätzen für 95 Kinder von der AWO Salzgitter-Wolfenbüttel. Wegen der zentralen Lage ist das bisher brachliegende Grundstück hinter dem Bahnhof aufgrund Größe und Zuschnitt perfekt für die vorgesehene Anzahl an Betreuungsplätzen geeignet. So ist es möglich, die Außenanlagen mit mehr als ausreichend Platz ideal für die Bedürfnisse der Kinder zu gestalten. Der Schallschutz wurde aufgrund der Lage nahe dem Bahnhof in den Planungen besonders berücksichtigt, so dass die Kinder ungestört spielen können. So sind die Spielbereiche ruhig gelegen zu Oker und Seeligerpark ausgerichtet. Das Gebäude wird in Holzbauweise auf einer Stahlbetonsohle errichtet, insgesamt umfasst es eine Grundfläche von ca. 1.200 m². Die Nachhaltigkeit ist allen Beteiligten wichtig. Daher war es keine Frage, die Kindertagesstätte als Effizienzgebäude nach neuesten Standards, mit einer Photovoltaikanlage und moderner Wärmepumpentechnik zu planen.

Schwerpunkt Musik

Der Name „Klangkinder“ deutet bereits darauf hin, mit welchem Schwerpunkt der AWO – Kreisverband die Kita betreiben wird: Musik wird ein wichtiger Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit sein. Natürlich entsteht hier kein Bootcamp für künftige Wunderkinder, sondern zunächst einmal eine Kindertagesstätte mit 45 Krippen- und 50 Kindergartenplätzen. Dort werden aber gemeinsames Singen, Rhythmik, Tanz und Bewegung zur Musik, aber auch das Experimentieren mit Klängen ein Schwerpunkt sein. Die positiven Effekte sind vielfältig: Wer sich Liedtexte merkt, wer einen inneren Rhythmus hat und sich dazu bewegen kann, wer lernt, diszipliniert in der Gruppe tätig zu sein, wer kreativ Ideen entwickelt und umsetzt, wird gut auf das Leben vorbereitet. Je nach Interessen und Bedürfnissen der Kinder werden erprobte Konzepte aus anderen AWO – Kitas zusammengeführt: die Strukturierung des Tages durch Lieder und Melodien für die Kleinsten, Kindergartenchor, Trommelgruppe oder auch Tanz- und Musicalaufführungen.

Fachkräfte können sich jetzt schon bewerben

Natürlich sind dazu auch pädagogische Fachkräfte nötig, die sich für das Thema begeistern und gemeinsam mit den Kindern die Welt der Musik entdecken wollen. Bewerbungen nimmt die AWO bereits jetzt unter info@awo-sz-wf.de entgegen. Auch Eltern können Ihre Kinder bereits jetzt unter dieser Mailadresse vormerken lassen. Die AWO Salzgitter-Wolfenbüttel betreibt bereits elf Kindertagesstätten, darunter die Okerknirpse in Linden und das Zwergenhaus in Adersheim. Eine weitere Kita ist in Salzgitter in Bau und wird in der zweiten Jahreshälfte 2023 eröffnen. Als Generalunternehmer übernimmt Fa. Carl Schumacher GmbH den gesamten Bau für den Bauherrn und Vermieter, die Schumacher Immobilienservice GmbH. Die Fertigstellung ist für das 2. Halbjahr 2023 geplant.

Ehrung für langjährige AWO-Mitglieder

Ehrung für langjährige AWO-Mitglieder

In diesem Jahr konnte endlich wieder die große Jubilar:innen-Ehrung des AWO-Kreisverbandes Salzgitter-Wolfenbüttel stattfinden. Im Spiegelsaal von Schloss Schliestedt begann die Veranstaltung, an der fast 50 Personen teilnahmen, am späten Sonntagvormittag mit einem Sektempfang. Es folgte ein abwechslungsreiches Programm, das der Musiker und Lehrer an der Musikschule des Landkreises Wolfenbüttel, Richard Pobieda, mit einer seiner Schülerinnen musikalisch umrahmte. AWO-Kreisvorsitzender sowie AWO-Bezirksverbands-Präsidiumsmitglied Werner Kittel begrüßte die Anwesenden und Kreisgeschäftsführer Ulrich Hagedorn stellte in einem Power-Point-Rück- und -ausblick die Situation des Kreisverbandes von der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt bis an die Kreisgrenze zum Landkreis Hildesheim kurzweilig und informativ dar. Aus der Schlossküche gab es als sättigende Mittagsmahlzeit eine kräftige und wohlschmeckende Lauchcremesuppe mit Einlage sowie anschließend eine große Kaffeetafel.

Ehrung für Haupt- und Ehrenamtliche

Abschließend folgte der Höhepunkt des Tages mit der feierlichen Urkundenüberreichung und dem Anstecken der AWO-Nadeln für langjährige Mitgliedschaften. Besonders erfreulich wurden die zahlreichen langjährigen Mitgliedschaften von Mitarbeitenden aus den verschiedenen AWO-Betrieben wie Kitas, Alten- und Pflegeheimen und Beratungsstellen benannt und hervorgehoben. Auch die vielen ehrenamtlich tätigen Mitglieder, die geehrt wurden, freuten sich über die Ehrungen als starkes Rückgrat für den Wohlfahrtsverband AWO. Gerade in den jetzigen Zeiten unter den anhaltenden Pandemiebedingungen und in vielen kritischen Situationen wie Flucht, Vertreibung und kriegerischen Auseinandersetzungen für viele Menschen, die zu uns kommen, tragen die hauptamtlich und die freiwillig Tätigen intensiv zum Zusammenhalt der Gesellschaft bei. Die anwesenden AWO-Mitglieder bringen sich aus Überzeugung mit den AWO-Grundwerten Freiheit, Gleichheit, Gerechtigkeit und Solidarität schon über Jahre in diese Arbeit ein. Diejenigen, die jetzt auf eine runde oder halbrunde Anzahl von Jahren zurückblicken konnten, wurden nun in feierlichem Rahmen mit Urkunde und Anstecknadel geehrt.

AWO – Verdienstmedaille

Besonders zu nennen ist dabei AWO-Kreisvorstandsmitglied und AWO-Bezirkspräsidiumsmitglied Ann-Katrin Hass aus Schöppenstedt, die an diesem Tag für ihre Verdienste mit der AWO-Verdienstmedaille ausgezeichnet wurde. Langanhaltender Applaus für sie begleitete die Worte und die Überreichung von Vorstandsvorsitzendem Werner Kittel.

Aktionstag „Brücken bauen“ – Mitarbeitende der BMA Braunschweig unterstützten den Salawo-Gemeinschaftsgarten

Aktionstag „Brücken bauen“ – Mitarbeitende der BMA Braunschweig unterstützten den Salawo-Gemeinschaftsgarten

Bereits zum zweiten Mal wurde der Salawo-Bürgertreff des AWO Kreisverbands Salzgitter-Wolfenbüttel e. V. von einem Unternehmen für den Aktionstag „Brücken bauen“ ausgewählt. Für das Projekt Brücken bauen können sich soziale Einrichtungen mit einem aktuellen Vorhaben bei regionalen Unternehmen bewerben. Mitarbeitende einer Firma engagieren sich für einen Arbeitstag in einer Einrichtung, um ein soziales Projekt zu verwirklichen. „Brücken bauen“, ist ein Projekt der Bürgerstiftungen in Braunschweig, Salzgitter und Wolfsburg. Mitarbeitende der Firma BMA Braunschweigische Maschinenbauanstalt AG packten einen Tag lang im Salawo-Gemeinschaftsgarten mit an, um bei Reparaturen und Ausbesserungen zu helfen. So musste insbesondere das undichte Dach des Materialschuppens wieder regenfest gemacht werden. Dafür brachte die Firma BMA eine großzügige Materialspende mit.
Britta Barthauer und Sami Gharbi vom Salawo-Bürgertreff bedankten sich für die geleistete Unterstützung. Da solche Reparaturen in der Regel sehr kostspielig sind und der Salawo-Gemeinschaftsgarten nur mit Hilfe von Spenden unterstützt wird, ist ehrenamtliches Engagement für den Erhalt des Gartens sehr wertvoll. Der Tag wurde mit einem gemeinsamen Grillen beendet, das vom Salawo als Dank an die Firma BMA spendiert wurde. Der Salawo-Garten liegt im Kleingärtnerverein Katzenmeer. Interessierte Menschen, die sich ehrenamtlich im Salawo-Garten engagieren möchten oder gern Pflanzen für unseren Gemüsegarten spenden möchten, können sich im Salawo melden unter 05331/9846333 oder per Mail an salawo@awo-sz-wf.de.

AWO-Ortsverein Thiede-Steterburg gratuliert Bürgerwald Thiede zum 10-jährigen Bestehen

AWO-Ortsverein Thiede-Steterburg gratuliert Bürgerwald Thiede zum 10-jährigen Bestehen

Am 3. September 2022 besuchten AWO-Mitglieder des Ortsvereins Thiede-Steterburg den Tag des offenen Bürgerwaldes Thiede und freuten sich über die Waldführung durch Wilhelm Schmidt anlässlich des 10-jährigen Jubiläums des Bürgerwaldes.
Beim Spaziergang durch den herangewachsenen Wald erläuterte Wilhelm Schmidt, Vorsitzender des Fördervereins Bürgerwald Thiede, den AWO-Mitgliedern die Fortschritte des Projekts: Unter anderem besuchten die Teilnehmenden die 2018 eingeweihte Bundestagsbank, das Pumpenhaus mit den bunten Wandgemälden und den im Vorjahr eröffnete Bohlenpfad. Die AWO-Mitglieder erfuhren zudem von Mitarbeitenden der Stiftung Zukunft Wald, wie Schulen den Klimakoffer nutzen können, um die Bedeutung des Waldes für Kima zu verstehen. Als AWO-Kooperationspartner des Bürgerwaldes Thiede wird der AWO-Ortsverein Thiede-Steterburg weiterhin unterstützen.

Erntezeit in der Koboldgruppe

Erntezeit in der Koboldgruppe

Heute waren wir mit unseren großen Koboldkindern auf der Streuobstwiese in Thiede. Bei herbstlichen Temperaturen haben wir für unser Vorhaben leckere Äpfel, Birnen und Pflaumen gepflückt. Nachdem wir unsere Beutel ordentlich mit reifen Früchten gefüllt haben, sind wir zurück in die KiTa spaziert. Unsere fleißigen Pflücker und Pflückerinnen haben uns daraufhin tatkräftig beim Schneiden der Äpfel unterstützt.

Aus den vielen Äpfel haben wir dann ein leckeres Apfelmus gekocht und mit den Kleinen und Großen verputzt.

3. Sommerfest für Jung und Alt im AwirA

3. Sommerfest für Jung und Alt im AwirA

Das Wetter mutete schon etwas herbstlich an, aber trotzdem machte allen das Minigolf-Spielen großen Spaß.

Aus dem Verleihbestand der Stadt Salzgiter wurde die Minigolf-Anlage gebracht. Toll wieviel Kinder und SeniorInnen aus der Nachbarschaft dazu kamen. Erstaulich war, wie ruhig und konzentriert die Kinder miteinander gespielt haben. Und als wir gegen 16:00 Uhr aufhören wollten, haben viele Kinder ganz selbstverständlich mit aufgeräumt. Schön, wenn so eine angenehme Atmosphäre entsteht.

Der nächste Spieletag mit groß und Klein soll im November, dann im AwiSTA stattfinden.

 

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner