­čîł ein Rucksack, in dem etwas f├╝r alle Kulturen steckt ­čĽŐ

von | 27. Apr. 2022 | Familien

Kinder (3-6 J.) erlernen die deutsche als auch ihre Muttersprache mit Unterst├╝tzung der mehrsprachig ausgebildeten Elternbegleiterinnen des „Rucksack“ (RS) Projektes.

Das Programm „Rucksack“ kombiniert den Ansatz der Elternbildung mit dem der┬á Sprachbildung. Im Zentrum liegt die St├Ąrkung der Familiensprachen und der deutschen Sprache, um die Sprachf├Ąhigkeit bei Eltern und Kindern zu verbessern.

In den Elterngruppenstunden, die in der Kita oder im AWiSTA stattfinden, wird gleichzeitig die Erziehungskompetenz gest├Ąrkt und der Austausch sowie die Vernetzung der teilnehmenden Familien gef├Ârdert.

In diesem Monat hat das RS Team im AWiSTA Verst├Ąrkung bekommen durch Anastasiia Kurt (zweite von links).

Frau Kurt kommt urspr├╝nglich aus Russland, wohnt gleich um die Ecke der Einrichtung und hat einen 10 j├Ąhrigen Sohn. Studiert hat sie ├ľkonom-Management und Recht in Chabarowsky/ Russland. Aufgrund ihrer ukrainischen Sprachkenntnisse unterst├╝tzt sie derzeit auch die Sprachdozentin in den laufenden┬á Sprachanbahnungskursen f├╝r Gefl├╝chtete.

N├Ąhere Informationen erhalten Interessierte ├╝ber die mehrsprachige Telefonhotline des AWiSTA: 05341 90277-13 oder per E- Mail: rucksack@awo-sz-wf.de

Das Rucksack Kita Projekt wird gef├Ârdert vom Land Niedersachsen und der Stadt Salzgitter und wird in Kooperation mit Kindertagesst├Ątten in Salzgitter durchgef├╝hrt.

Text: Birgit Hynek

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner